4. Juli 2021

Herausforderungen für den Tourismus in Schwaben

Podiumsdiskussion des vbw

Am Mittwoch durfte ich beim vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. - zum Thema Herausforderungen für den Tourismus in Schwaben diskutieren. Bayern stellt mit den norddeutschen Küstenregionen das Urlaubsziel Nummer eins in Deutschland dar. Bei uns in bayerisch Schwaben konnte das Allgäu mit 13,6 Millionen Übernachtungen im Jahr 2019 neue Rekorde einfahren. Mit der Pandemie 2020 kam jedoch die Vollbremsung für die gesamte Branche. Ein Minus von 39\\% an Übernachtungen musste verzeichnet werden.

Langsam kann die Tourismusbranche wieder eine leichte Aufbruchsstimmung verzeichnen. Trotz allem bleiben viele Probleme bestehen:

Fachkräftemangel im Tourismus.

☝️ Die Branche benötigt eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten.

☝️ Anreize bei der Zuwanderung für Arbeitskräfte im Tourismus.

Digitalisierung im Tourismus.

☝️ Z.B. Besucherlenkung in Echtzeit durch intelligente Apps.

Mobilität im Tourismus.

☝️ Ausbau der Bahninfrasturktur und passgenaue Angebote für Fernreisende. Besonders wichtig ist die „letzte Meile“ vom überregionalen Bahnhof bis zum Urlaubsort auf dem Land.

☝️ Den Individualverkehr nicht außer acht lassen: Nicht erst durch die Pandemie reisen viele am liebsten mit ihrem eigenen PKW. Ladeinfrastruktur, intelligente Parkleitsysteme und wirkliche Alternativen am Urlaubsort durch Bike Sharing, E-Roller, autonomfahrende Busse, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wichtig ist letztendlich, dass die Branche von der Regierung endlich ernstgenommen wird und echte Unterstützung bekommt!